Blockkurs Rechnerpraktikum

VAK 03-110

Dr. Peter Benner

Vorlesung: 19.2.-9.3.2001, täglich 10-12 Uhr, MZH 7260

Praktikum: 19.2.-9.3.2001, täglich 8-10 Uhr (außer
                     19.2.) und 13-15 Uhr (außer 9.3.)
                     im Praktikumsraum P2, MZH 0te Ebene


Materialien zur Vorlesung.


Voraussetzungen:

Um in den Praktikumsraum P2 im MZH, 0. Ebene, zu gelangen und um die dortigen Rechner benutzen zu können, benötigt man eine Magnetkarte und eine Rechnerzugangsberechtigung. Diese erhält man im Raum MZH 2070 bei Marja Tuomaala-Mählck. (Bitte vor Beginn der Veranstaltung besorgen!) Weitere Informationen dazu gibt es während der Erstsemestereinführung am 16.10.2000 ( VAK 03-100/101).

Inhalt:

Diese Veranstaltung wendet sich an alle Studierenden der (Techno-)Mathematik, die bisher keine oder wenig Erfahrung im Umgang mit Computern haben. Es soll eine leicht verständliche Einführung in diejenigen Wissensgebiete gegeben werden, deren Kenntnisse man für die praktische Arbeit an einem Rechner benötigt. Der Kurs beginnt mit ersten Schritten im Umgang mit dem Betriebssystem UNIX (Linux), dem Erlernen der Bedienung eines Text-Editors und dem Umgang mit einigen Elementen des Internets. Im Anschluß daran werden im Hauptteil des Kurses die grundlegenden Ideen und Konzepte des Programmierens vermittelt. Dabei soll in erster Linie das Programmieren selbst erlernt werden, nicht aber eine Programmiersprache (hier: C) bis in die letzten Einzelheiten. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der Vermittlung der für die Lösung von mathematischen Aufgaben auf Computern erforderlichen Gundkenntnisse. Es wird also keine allgemeine Einführung in die Informatik gegeben. Die Vorkenntnisse der Teilnehmer in bezug auf den Umgang mit den am Fachbereich vorhandenen Computern (hier: Linux-PCs) und dem Entwickeln von Algorithmen sind meist recht unterschiedlich. Diese Veranstaltung ist für Anfänger gedacht, Hacker und UNIX-Freaks werden hier nichts Neues lernen. Potentielle Teilnehmer mit Vorkenntnissen können beim Veranstalter erfahren, wann welche Themen in der Veranstaltung behandelt werden und dann nur die interessierenden Teile der Veranstaltung besuchen.

Weitere Informationen:

Die Beherrschung einer höheren Programmiersprache (wie Pascal, C/C++, Fortran) wird in den Veranstaltungen Mathematisches Praktikum und Numerische Mathematik I vorausgesetzt. Das Mathematische Praktikum schließt inhaltlich direkt an das Rechnerpraktikum an.


E-mail an den Veranstalter: benner@math.uni-bremen.de


Peter Benner
Thu Jul 27 17:36:36 MET 2000