STARTSEITEKontakt | Lokales | Impressum | Englisch
Minerva Logo of the MPG
Photo of the Institute
Banner Max-Planck-Institut
Dr. Jens Saak

RRQR-MEX eine MATLAB Mex-Schnittstelle für die rangerhaltende QR Zerlegung

RRQR-MEX stellt eine Matlabroutine rrqr zur Verfügung, die eine Schnittstelle zur FORTRAN Implementierung der RRQR von G. Quintana-Orti und C.H. Bischof [BisQO98] herstellt. Es liegen vorkompilierte Versionen für Win32 und Linux x86 32bit, die auf allen Matlab versionen ab R14 lauffähig sein sollten. Diese sind ohne Prozessoroptimierungen und statisch gegen die Referenzimplementierungen von BLAS und LAPACK übersetzt. Neuere Matlab Versionen unterstützen die dynamische Einbundung der von Mathworks mitgelieferten BLAS und LAPACK Bibliotheken, welche ggf. zu höherer Effizienz führen können. Ebenso kann es deutliche Perfomance-Gewinne mit sich bringen spezielle Prozessoroptimierungen zuzuschalten, wenn die mex-files direkt aus den Quellen übersetzt werden.

Downloads

Leider können wir in Ermangelung entsprechender Hardware keine weiteren vorkompilierten mexfiles bereitstellen.

Die RRQR Quellen können hier bezogen werden.

Ausserdem haben wir hier eine Version der RRQR-Quellcodes mit überarbeiteten Makefiles abgelegt.

Sekundär-Software:

Basierend auf der RRQR hat Peter Benner eine rangerhaltende Tridiagonalieiserung implementiert, die hier zu finden ist.

Referenzen

[BisQO98]
C.H. Bischof und G. Quintana-Orti;
Codes for rank-revealing QR factorizations of dense matrices.
ACM Trans. Math. Softw. vol. 24 pp.254-257; 1998

Ähnliche Projekte:

In der Matlab Central sind alternative RRQR Mex Files für Windows zu finden. http://www.mathworks.com/matlabcentral/fileexchange/18591 Ivo Houtzager basiert seine Version dort auf dem C-Mex interface. Wodurch gegebenenfalls Probleme mit den von Mathwork nicht mehr unterstützten Fortran Compilern vermieden werden können.
 Top
Jens Saak, jens.saak@mathematik.tu-chemnitz.de