STARTSEITEKontakt | Lokales | Impressum | Englisch
Minerva Logo of the MPG
Photo of the Institute
Banner Max-Planck-Institut
Fachgruppe Computational Methods in Systems and Control Theory

Diese Seite wird nicht mehr aktualisiert. Bitte besuchen Sie unsere neue Webpräsenz.

This page is not updated any longer. Please visit our new website.


DFG Transregio SFB 96
Thermo-Energetische Gestaltung von Werkzeugmaschinen
Eine systemische Lösung des Zielkonflikts von Energieeinsatz, Genauigkeit und Produktivität am Beispiel der spanenden Fertigung

Teilprojekt A06

Modellreduktion für thermo-elastische Baugruppenmodelle




Projektleiter:
  • Prof. Dr. Peter Benner
    Technische Universität Chemnitz,
    Fakultät für Mathematik,
    Reichenhainerstr. 41, 09107 Chemnitz
    Tel: +49 (0)371-531-38367
    E-mail: benner@mathematik.tu-chemnitz.de
    und
    Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme Magdeburg,
    Computational Methods in Systems and Control Theory,
    Sandtorstr. 1, 39106 Magdeburg
    Tel: +49 (0)391-6110-450
    E-mail: benner@mpi-magdeburg.mpg.de
Mitarbeiter:
  • Dr. Jens Saak
    Technische Universität Chemnitz,
    Fakultät für Mathematik,
    Reichenhainerstr. 41, 09107 Chemnitz
    Tel: +49 (0)371-531-32142
    E-mail: saak@mathematik.tu-chemnitz.de
    und
    Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme Magdeburg,
    Computational Methods in Systems and Control Theory,
    Sandtorstr. 1, 39106 Magdeburg
    Tel: +49 (0)391-6110-216
    E-mail: saak@mpi-magdeburg.mpg.de
  • Norman Lang
    Technische Universität Chemnitz,
    Fakultät für Mathematik,
    Reichenhainerstr. 41, 09107 Chemnitz
    Tel: +49 (0)371-531-39794
    E-mail: norman.lang@mathematik.tu-chemnitz.de
    und
    Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme Magdeburg,
    Computational Methods in Systems and Control Theory,
    Sandtorstr. 1, 39106 Magdeburg
    Tel: +49 (0)391-6110-413
    E-mail: norman.lang@mpi-magdeburg.mpg.de
Wissenschaftliche Hilfskräfte: Laufzeit: 01.07.2011-30.06.2015

Projektbeschreibung:
Gekoppelte FEM Modelle aus der thermoelastischen Modellierung von Werkzeugmaschinen sind, insbesondere bei Prozessen die vieler Simulationen mit unterschiedlicher Parametrierung bedürfen, erheblich zu komplex, um kurze Simulationszeiten zu erlauben. Hierbei kann die Modellordnungsreduktion zu einer erheblichen Reduktion der Simulationszeiten beitragen. Die hochgenauen FEM Modelle sollen dazu als I/O-Systeme formuliert und mittels moderner automatischer Parameter-erhaltender Ordnungsreduktionsverfahren auf eine Modelldimension verkleinert werden, die die schnelle Simulation erlaubt und vorgegebenen Genauigkeitsanforderungen genügt.


Neuigkeiten:

Preprint: Balanced truncation model reduction for linear time-varying systems


12. October 2015
Norman Lang, Jens Saak und Tatjana Stykel präsentieren eine praktisch umsetzbare Implementierung der Methode des balancierten Abschneidens fü linear zeitvariante Systeme mittels eines Differential-Lyapunovgleichungslösers auf Basis einer symmetrisch indefiniten Faktorisierung der Lösung.
Veröffentlichungen: